Partner

Das epn Hessen e.V. ist eines von 16 konfessionell und parteipolitisch unabhängigen Eine Welt-Landesnetzwerken in der Bundesrepublik. Zweck des epn Hessen e.V. ist die Förderung und Koordination der im Bereich Entwicklungspolitik tätigen gemeinnützigen Organisationen, Gruppen und Initiativen in Hessen.

Der Verein fördert die Zusammenarbeit seiner Mitglieder in den jeweiligen gemeinsamen Interessen und ist indirekt über die Gruppen in der Entwicklungszusammenarbeit tätig. Er fördert den Gedanken der Völkerverständigung und der interkulturellen Toleranz sowie die Einhaltung der Menschenrechte. Der Vereinszweck wird verwirklicht insbesondere durch Beratungs-, Informations- und Serviceleistungen für die Mitgliedsorganisationen und die hessische Öffentlichkeit, durch die Zusammenarbeit mit Organisationen und Institutionen im In- und Ausland, welche dieselben Ziele verfolgen, durch die Planung und Durchführung von Seminaren, Diskussions- und Fortbildungsveranstaltungen, Vernetzungstreffen und Capacity Building-Angebote, durch Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit (Globales Lernen) sowie durch Interessensvertretung für die zivilgesellschaftliche Eine Welt-Arbeit in Hessen.


Das Fachgebiet Didaktik der politischen Bildung und das Zentrum für Lehrer:innenbildung der Universität Kassel organisieren und veranstalten gemeinsam mit dem EPN Hessen den WeltWeitWissen-Kongress.

Am Fachgebiet Didaktik der politischen Bildung an der Universität Kassel liegt ein Fokus der Forschung und der Lehre auf einer politischen Bearbeitung von globalen Themen, Krisen und Herausforderungen in formellen und non-formellen Bildungskontexten. Die Kritik an Bildungsansätzen des Globalen Lernens und der BNE ist dabei genauso Teil der Forschung und der Lehre, wie emanzipatorische und solidarische Potentiale sowie damit verbundene gesellschaftliche und politische Konflikte und Dilemmata. Die Auseinandersetzung mit Globalem Lernen und BNE als politische Bildung wird mit macht- und herrschaftssensiblen Ansätzen verbunden.

Das Zentrum für Lehrer:innenbildung (ZLB) der Universität Kassel setzt sich seit 2012 für die systematische Integration von Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in Bildungsprozesse ein. Mit dieser Zielsetzung haben Hochschullehrende und Bildungsmanager:innen am ZLB gemeinsam das interdisziplinär und global ausgerichtete Studienprofil „InterESD – Internationalization and Education for Sustainable Development“ entwickelt, das 2022 von der Deutschen UNESCO-Kommission national ausgezeichnet wurde. „InterESD“ bietet Kasseler Lehramtsstudierenden aller Lehrämter und Unterrichtsfächer die Gelegenheit, im Verlauf ihres regulären Studiums BNE-spezifische Kompetenzen aufzubauen. 


Der Kongress zeigt die Angebotsvielfalt der Arbeitsgemeinschaft der Eine Welt-Landesnetzwerke in Deutschland e.V. (agl) und ihrer Partner: Eine Welt-Landesnetzwerke, deren Mitgliedsgruppen, Eine Welt-Promotorinnen, und viele mehr. Die agl ist der Zusammenschluss der 16 Eine Welt-Landesnetzwerke in Deutschland. Durch Bildungsprogramme, Beratung und Vernetzung unterstützen wir unsere Mitglieder in ihrem Einsatz für globale Gerechtigkeit und ein nachhaltiges Leben.